Ein Andon-Board schafft Trans­pa­renz und Reak­ti­ons­fä­hig­keit in der Lean Production!

Andon-Board — Klar kom­mu­ni­zie­ren, schnell alar­mie­ren, Mit­ar­bei­ter moti­vie­ren, Effi­zi­enz steigern!

Über­blick über die Fer­ti­gung behalten 

Mit einem Andon-Board und Pro­duk­ti­ons­leit­stän­den Kenn­zah­len visua­li­sie­ren und Zie­le klar kom­mu­ni­zie­ren und Still­stän­de jeder­zeit im Blick haben! Ein Andon-Board schafft Trans­pa­renz — so ist jeder in der Fer­ti­gung auf dem glei­chen Wissensstand. 

Schnell auf Stö­run­gen reagieren 

Schnel­le­re Alar­mie­rung durch digi­ta­le Stö­rungs­mel­dun­gen sen­ken die Reak­ti­ons­zeit auf Still­stän­de. Kate­go­ri­sier­te Feh­ler­mel­dun­gen ermög­li­chen dar­über hin­aus Pro­zess­op­ti­mie­run­gen und das geziel­te Behe­ben von Störungsursachen. 

Still­stän­de durch geziel­te Alar­mie­rung minimieren 

Stö­rungs­mel­dun­gen brin­gen nichts, wenn sie nicht an die rich­ti­gen Per­so­nen her­an­ge­tra­gen wer­den. Las­sen Sie sich auto­ma­ti­siert per App, Smart­watch, Tele­fon, SMS oder E‑Mails über Stö­run­gen oder Still­stän­de informieren. 

Erfah­ren Sie in unse­rem White­pa­per wie Sie Andon-Boards im Sin­ne des Lean manu­fac­tu­ring ein­set­zen können!

Unser kos­ten­lo­ses White­pa­per gibt Ihnen prak­ti­sche Ideen und Umset­zungs­vor­schlä­ge für Ihr Andon-Board. Von der ein­fa­chen Anzei­ge von Pro­duk­ti­ons­kenn­zah­len bis zur umfas­sen­den Alar­mie­rungs­lö­sung für Stö­run­gen. Las­sen Sie sich inspirieren!

Andon Boards im Lean Manufacturing

In der schlan­ken Pro­duk­ti­on oder auch Lean Pro­duc­tion oder Lean Manu­fac­tu­ring genannt, kom­men unter­schied­li­che Werk­zei­ge zum Ein­satz, die mit dem Ziel ein­ge­setzt wer­den, Ver­schwen­dung zu mini­mie­ren. Ver­schwen­dung kann dabei Zeit, Arbeits­kraft, Geld, Mate­ri­al oder Raum betref­fen. Ein Andon-Sys­tem hilft beim Gedan­ken die­ser Mini­mie­rung von Ver­schwen­dung durch die ent­ste­hen­de Trans­pa­renz des Pro­duk­ti­ons­sta­tus und wei­te­rer Kenn­zah­len. Damit kann zum Bei­spiel bei Stö­run­gen schnell reagiert und eine Ver­schwen­dung von Zeit ver­hin­dert wer­den. Dies stei­gert schnell Pro­duk­ti­vi­tät und Mit­ar­bei­ter­iden­ti­fi­zie­rung mit der Fer­ti­gung. Auch der Aus­schuss von Pro­duk­ten wird trans­pa­rent, wodurch auch ein Fokus auf das Ver­schwen­den von Mate­ri­al gelegt wird.

Andon-Boards und ange­glie­der­te oder inte­grier­te Alar­mie­rungs­sys­te­me sind ein gutes Mit­tel um eine mög­lichst trans­pa­ren­te Fer­ti­gung so zu gestal­ten, dass Ver­schwen­dung auf­ge­deckt und abge­stellt wer­den kann. Mit prodwatch kön­nen Sie die Andon-Boards frei gestal­ten, kurz­fris­ti­ge Mel­dun­gen über Mel­de­tex­te ein­blen­den und  aktu­el­le Doku­men­te an den Arbeits­sta­tio­nen anzei­gen. Die­se und vie­le wei­te­re Funk­tio­nen erlau­ben die Ein­bin­dung von prodwatch in einen kon­ti­nu­ier­li­chen Verbesserungsprozess.

Die 8 Arten der Ver­schwen­dung im Sin­ne des Lean Managements

Im Lean Manu­fac­tu­ring wer­den häu­fig die acht Arten von Ver­schwen­dung genannt. Die­se Ver­schwen­dun­gen füh­ren zu einer inef­fi­zi­en­ten Pro­duk­ti­on und soll­ten wei­test­ge­hend abge­stellt wer­den. Die unter­schied­li­chen Arten der Ver­schwen­dung las­sen sich über die Esels­brü­cke DOWNTIME merken:

D

Defects

O

Over­pro­duc­tion

W

Wai­t­ing

N

Not-uti­li­zing Potential

T

Trans­port

I

Inven­to­ry

M

Moti­on

E

Extra Pro­ces­sing

Durch die Nut­zung von Lean Pro­duc­tion-Metho­den und Werk­zeu­gen kön­nen die­se Arten der Ver­schwen­dung sicht­bar gemacht und wei­test­ge­hend abge­stellt wer­den. Das sys­te­ma­ti­sche Besei­ti­gen die­ser Ver­wen­dungs­ar­ten führt in der Regel zu höhe­rer Pro­duk­ti­vi­tät, bes­se­rer Qua­li­tät und nied­ri­ge­ren Kos­ten. Typi­scher­wei­se wer­den die Ver­schwen­dun­gen durch Lean-Metho­den wie Kan­ban, SMED, Kai­zen oder 5S adres­siert. Ein Andon-Board hilft dabei vor allem bei der Trans­pa­renz und der Erken­nung von inef­fi­zi­en­ten Fer­ti­gungs­pro­zes­sen. Aber auch die Infor­ma­ti­on von Werkern über den Fer­ti­gungs­pro­zess an den Arbeits­sta­tio­nen spielt dabei eine wich­ti­ge Rolle.

Durch Stö­rungs­mel­dun­gen kann bei­spiels­wei­se das “W” in Down­ti­me ange­gan­gen wer­den. Statt lan­ge auf Hil­fe zu war­ten bzw. Stö­run­gen zu Fuß zu mel­den, kön­nen digi­ta­le Mel­de­werk­zeu­ge genutzt wer­den. Damit kann schnell auf Feh­ler im Pro­zess reagiert wer­den und die Werker und damit der gesam­te Mon­ta­ge­pro­zess muss nicht War­ten. Auch das “T” kann so opti­miert wer­den, indem die Mate­ri­al­wirt­schaft mit bedarfs­ge­nau­en Fahr­auf­trä­gen ver­sorgt wird. Ein Andon-Board hat damit einen direk­ten Ein­fluss auf vie­le Aspek­te der DOWNTIME:

Mit Andon-Boards Über­blick über die Fer­ti­gung behalten 

Schnel­le Reak­ti­on auf Stö­run­gen oder Werkerfragen 

Still­stän­de durch geziel­te Alar­mie­rung minimieren 

Werker durch Infor­ma­tio­nen motivieren 

Fle­xi­bel und ein­fach: Das apro­nic Andon-Board

Wir ver­ste­hen Andon-Boards als wich­ti­ge Bestand­tei­le des kon­ti­nu­ier­li­chen Ver­bes­se­rungs­pro­zes­ses und als gut geeig­ne­tes Lean-Manu­fac­tu­ring Werkzzeug. Daher haben wir bei der Ent­wick­lung von prodwatch dar­auf geach­tet, dass Sie als Anwen­der alle Fäden in der Hand haben! 

Über den in prodwatch inte­grier­ten gra­fi­schen Edi­tor kön­nen Sie selbst die Andon-Anzei­ge erstel­len und immer wie­der anpas­sen. Dazu fin­den Sie im Edi­tor vie­le soge­nann­te Wid­ge­ts, die Sie frei plat­zie­ren und kon­fi­gu­rie­ren kön­nen. Stel­len Sie die ver­blei­ben­de Schicht- oder Takt­zeit als Bal­ken­dia­gramm oder Uhr dar. Die Anzei­ge von Sta­tus­in­for­ma­tio­nen der Arbeits­sta­tio­nen (Stö­rung, Meis­ter­ruf, Mate­ri­al­ruf usw.) kann eben­falls über ein Wid­get erfol­gen. Auch Soll- Ist- und Trend­stück­zah­len kön­nen ein­fach ange­zeigt wer­den. Dane­ben fin­den sich vie­le wei­te­re Wid­ge­ts, wie Lauf­tex­te, OEE- und Soll-Ist-Dia­gram­me, gra­fi­sche Tren­ner und vie­les mehr.

Neben der hier dar­ge­stell­ten, selbst ent­wor­fe­nen Sei­te haben Sie außer­dem die Mög­lich­keit eine eige­ne Sli­de­show bestehend aus belie­big vie­len pdf-Doku­men­ten anzu­zei­gen. Damit brin­gen Sie eige­ne Inhal­te ein­fach, über­sicht­lich und schnell auf Ihre Andon-Anzeige!

Trans­pa­renz und Reak­ti­ons­fä­hig­keit für Ihre Fertigung

OEE-Anzeige auf Andon-Board

Trans­pa­rent:
Unse­re Andon-Boards

Ob Kenn­zah­len, aktu­el­le Stö­run­gen oder sons­ti­ge betrieb­li­che Mel­de­tex­te. Über unse­re Andon-Boards las­sen sich alle Mit­ar­bei­ter auf einen Wis­sens­stand bringen.

Stillstandsanzeige auf Andon-Board

Signa­li­sie­rend:
Alar­mie­rungs­lö­sun­gen

Still­stands­mel­dun­gen brin­gen nur etwas wenn der rich­ti­ge Mit­ar­bei­ter etwas davon erfährt. Mit unse­rem Noti­fi­ca­ti­on Cen­ter kön­nen Anru­fe, SMS, E‑Mails oder App-Benach­rich­ti­gun­gen dafür genutzt werden.

Störungsanzeige auf Andon-Board

Kom­mu­ni­ka­tiv:
Digi­ta­le Störungsmeldungen

Ver­mei­den Sie lan­ge Mel­de­ket­ten für Stö­run­gen durch digi­ta­le Ein­ga­be­mög­lich­kei­ten. Geben Sie Werkern die Mög­lich­keit Hil­fe zu rufen oder Still­stän­de zu melden.

Andon-Board als Stückzahlanzeige

Opti­mier­bar:
Aus­wer­tungs­mög­lich­kei­ten

Das Ziel einer Andon-Lösung soll­ten weni­ger Stö­run­gen sein. Die Grund­la­ge für sol­che Opti­mie­run­gen sind die his­to­ri­schen Daten der Mel­dun­gen. Zie­hen Sie wert­vol­le Infor­ma­tio­nen aus Stö­rungs­grün­den und ‑zei­ten.

Was bringt ein Andon-Board unse­ren Kun­den und Ihnen?

Es ist immer schwer, Aus­wir­kun­gen ein­zel­ner Sys­te­me auf kom­ple­xe Fer­ti­gungs­pro­zes­se zu mes­sen. Gera­de bei einem so viel­sei­tig ein­setz­ba­ren Pro­dukt wie prodwatch gibt es unzäh­li­ge Ansatz­punk­te für mög­li­che Ein­spa­run­gen oder Ver­bes­se­run­gen in den Pro­zes­sen. Eini­ge Wirt­schaft­lich­keits­ana­ly­sen unse­rer Kun­den erga­ben, dass das Sys­tem nach weni­ger als einem Jahr break-even war. Fol­gen­de Erfah­rungs­wer­te haben wir bei unse­ren Kun­den in unter­schied­li­chen Bran­chen nach Ein­satz von prodwatch ermit­teln können. 

0 Prozent
Schnel­le­re Störungsmeldung
0 Prozent
Gerin­ge­re Stillstandszeiten
0 Prozent
Über­blick über die Fertigung

Andon-Boards von apronic

Wir bei apro­nic haben schon vie­le Andon-Anwen­dun­gen bei unse­ren Kun­den umset­zen dür­fen. Daher haben wir ein umfas­sen­des Know-How, was mög­lich ist und wie es umge­setzt wer­den kann. In zahl­rei­chen Pro­jek­ten ist so ein Erfah­rungs­schatz gewach­sen, der in Stan­dard­soft­ware für Mon­ta­ge­di­gi­ta­li­sie­rung prod­wath gegip­felt ist. Die­se bie­tet Ihnen ein umfas­sen­des Werk­zeug für alle beschrie­be­nen Andon-Anwen­dun­gen. Wir freu­en uns über Ihren Anruf und dar­auf, Sie in einem span­nen­den Pro­jekt zu neu­en Höchst­leis­tun­gen Ihrer Fer­ti­gung brin­gen zu dürfen!