apronic macht den Datenschatz Ihrer Produktion nutz- und auswertbar

Produktions- und Maschinendaten nutzen!

In vielen Maschinen schlummert bereits seit langem eine Vielzahl von Daten in den Steuerungen. In digitalen Fertigungen spielt die Produktionsdatenerfassung eine immer wichtigere Rolle. In den allermeisten Fällen scheitert die Erfassung der Daten aber bereits an der Vielzahl unterschiedlicher Protokolle der einzelnen Steuerungen. Die Daten vieler Maschinen werden daher oft weder erhoben noch ausgewertet. Dabei können diese Daten die Grundlage für Optimierungen von Fertigungen oder Produktionsprozessen bilden. 

Zusammen mit unseren Partnern bietet Ihnen apronic die notwendigen Werkzeuge, um Ihre Maschinen- und Produktionsdaten für alle darüber liegenden Systeme, wie ERP-Programme, nutzbar zu machen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Maschinendaten erfassen, visualisieren, verknüpfen und nutzen können. Erstellen Sie daraus zum Beispiel Key Performance Indicators wie OEE oder FPY und nutzen Sie diese zum Monitoring und zur Optimierung Ihrer Produktion

Produktionsdatenerfassung und -bereitstellung

In Produktionsumgebungen finden wir häufig eine Vielzahl unterschiedlicher Maschinensteuerungen vor. Der Grund dafür ist der seit langem bestehende und permanent erweiterte Maschinenpark. Jede dieser Steuerung „spricht“ dabei eine unterschiedliche Sprache in Form eines industriellen Bussystems wie Profinet, Profibus, DeviceNet oder Modbus. Dies macht es sehr schwer Maschinen mit einem Standard-Gateways anzubinden und ist der Hauptgrund, das  Maschinendaten in der Praxis selten ausgewertet werden können. Es ist schlichtweg nicht möglich, diese unterschiedlichen Steuerungen anzusprechen und Daten von ihnen abzurufen.

Bei apronic arbeiten wir daher mit Protokollkonvertern, die über 300 Maschinensprachen verstehen. Damit ist es möglich Steuerungen unterschiedlicher Hersteller mit nur einem Gerät anzubinden und die in den Steuerungen gespeicherten Informationen über Stückzahlen, Störungen und andere Maschinendaten abzurufen. Sollte keine Steuerung an den Maschinen verbaut sein, ist es möglich auch digitale oder analoge Signale von Sensoren jeder Art zu nutzen. Damit können auch alte Maschinen an ein Produktionsdatenerfassungssystem angebunden und digitalisiert werden

Über definierte Schnittstellen wie CSV-Dateien oder Datenbankzugriffe können diese Informationen dann im Unternehmen an die einzelnen Abteilungen weitergeleitet werden. Auch ein lokales Datenlogging auf Speicherkarten oder ein Zugriff auf die lokal gespeicherten Daten über Webbrowser und Webserver wird mit den Protokollkonvertern leicht. So lassen sich vielfältige Datenmanagement-Anwendungen in den gewachsenen Produktionsumgebungen aufbauen.

Protokollkonvertierung

Vereinheitlichen Sie die Sprache Ihrer Produktionsanlagen

Datenlogging

Sammeln, Speichern und Anzeigen von Produktionsdaten

Fernzugriff auf Produktionsdaten und Steuerung​

Benachrichtigung bei Alarmen und Ereignissen

Vielfältige Benachrichtigungsoptionen in der apronic Produktionsdatenerfassung

Produktions- und Maschinendaten nutz- und auswertbar machen!

Unsere MDE und BDE-Systeme machen bisher ungenutzte Maschinendaten verfügbar. Durch diese Informationen können Produktionsabläufe effizienter gestaltet und Optimierungen an der Fertigung vorgenommen werden.